Gut Altenoythe - Vielfalt erleben
+49 04491 921 225

Aktuelles

Gut Altenoythe in Friesoythe bei Oldenburg

Winterhanf als Zweitfrucht

Starke Fasern und gesunder Boden

Für manche ist er Teufelszeug, für manche die beste Medizin der Welt aber über Jahrhunderte war Hanf vor allem eines: eine wichtige Kulturpflanze.
Seit August 2019 wächst auf unseren Feldern eine Sorte Hanf, in der der Wirkstoff THC nur noch in sehr geringen Mengen enthalten ist. Rausch ausgeschlossen!
Zum ersten mal haben wir uns in diesem Jahr zum Anbau von Winterhanf entschlossen und das gleich aus mehreren Gründen:
  • Als Zweitfrucht kann Hanf nach der Ernte der Wintergerste gesät werden. Die Ernte erfolgt im Februar oder März und ermöglicht uns noch den Anbau von Sommergetreide oder Mais. So können wir drei Ernten in zwei Jahren einfahren.
  • Auf den Boden wirkt der Hanf wie eine Zwischenfrucht: Durch sein dichtes Blätterdach vermindert er das Wachstum von Unkraut, sein einzigartiges riesiges Wurzelsystem schließt den Boden bis in mehrere Meter Tiefe auf und für sein Wachstum nimmt er Nährstoffe auf, die aus unbewachsenem Boden ausgespült werden könnten.
  • Hanf ist mit keiner unserer Ackerkulturen verwandt. So erweitern wir unsere Fruchtfolge um eine Kultur, die Übertragungswege der gängigen Getreidekrankheiten unterbricht.
  • Im Gegensatz zum gängigeren Sommerhanf röstet Winterhanf im Stand. Durch die sogenannte Feldröste lösen sich die Fasern vom Rest der Pflanze. Nur so kann die reine Faser im weiteren Prozess gewonnen werden. Da Sommerhanf mit dem Mähdrescher geerntet wird, um das wirkstoffreiche Korn zu gewinnen, muss das Stroh zur Röste immer wieder mit Maschinen gewendet werden. Winterhanf bleibt einfach stehen, bis die Röste abgeschlossen ist.
  • Durch die Späte Blüte ist Winterhanf eine schöne Tracht für unsere Honig- und Wildbienen und gute Stärkung für diese Insekten kurz vor dem Winter

Für uns ist der Hanfanbau in diesem Winter ein erster Versuch, den wir noch einige Jahre verfolgen wollen. Bauern in und um Versmold in Ostwestfalen haben zusammen mit der Landwirtschaftskammer und der Firma NFC das Prinzip Winterhanf drei Jahre lang in einem gemeinsamen Projekt optimiert. Seht selbst im nebenstehenden Video.
Verfasst im Bereich Aktuelles am Donnerstag, 13 Februar 2020.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Gut Altenoythe


Urlaub auf dem Bauernhof

Hier gibt es viel für Sie und Ihre Familie zu entdecken! Unsere Ferienwohnungen liegen direkt an einem alten, romantischen Eichenwald in unmittelbarer Nähe zu unseren, vollbewirtschaften Bauernhof im Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre.

Kontakt


Vitusstr. 9
26169 Friesoythe

Telefon: +49 04491 921 225
E-Mail: kontakt@gutaltenoythe.de

Hofladen-Öffnungszeiten


  • Mo, Do, Fr:
    09:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 17:00 Uhr
  • Samstag:
      09:00 - 14:00 Uhr
Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.

+49 04491 921 225